Mediationsanfrage
Sie befinden sich hier: Berufsbegleitende Ausbildung    Systemischer Therapeut (m/w)

Standort der Ausbildung

Ansprechpartnerin

Verena Reinecke

Überblick der Lerninhalte (Systemischer Therapeut)

Der theoretische Input wird mit Fällen aus der Praxis anschaulich vermittelt, bereits Erlerntes wiederholt und so sinnvoll mit den neuen Aspekten verknüpft. Rollenspiele, Diskussionen, Übungen sowie analytische Feedbacks unterstützen den Wissenstransfer in die Praxis. Somit ist ein kontinuierlicher Kompetenzzuwachs sichergestellt.

Die Teilnehmer erhalten einen Reader mit relevanten Texten, Literaturhinweise und Informationsmaterialien zur begleitenden und tiefergehenden Beschäftigung mit einzelnen Seminarinhalten (Selbstlernstunden). Empfohlene Praxistransferstunden dienen der Übertragung des Erlernten in den eigenen beruflichen Alltag. Die Teilnehmer können so ihr neu erworbenes Wissen direkt anwenden und professionell integrieren. Daraus resultierende Schwierigkeiten oder Fragen können während der Ausbildungsmodule mit den Trainern geklärt werden. Somit ist ein kontinuierlicher Kompetenzzuwachs sichergestellt.

Modul 1: Einführung Psychotherapie und Grundhaltung sowie Psychopathologie

  • Einführung Psychotherapie und spezielle Psychotherapie
  • Klassifikationssysteme psychischer Störungen
  • Wiederholung zu systemischen Arbeitsmethoden
  • Therapeutische Grundhaltungen und systemische Grundannahmen
  • Anamnese, Befund, Diagnose
  • Behandlung und Rechtsfragen
  • Allgemeine Psychopathologie

Modul 2: Organisch bedingte psychische und affektive Störung sowie Schizophrenie

  • Organisch bedingte psychische Störungen
  • Affektive Psychosen
  • Matrix systemischer Interventionen
  • Sonstige psychotische Störungen nichtorganischen Ursprungs
  • Informationen zu Schizophrenien

Modul 3: Kinder- und Jugendpsychiatrie

  • Einführung in die Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Häufige Störungsbilder in der Praxis
  • Relevante systemische Interventionen

Modul 4: Neurosenlehre und Angst- und Zwangsstörung

  • Grundlagen Neurosenlehre
  • Angst- und Zwangsstörungen
  • psychotherapeutische, speziell systemische Interventionen

Modul 5:Persönlichkeitsstörungen und somatoforme sowie dissoziative Störungen

  • Informationen zu Persönlichkeitsstörungen
  • Reaktions- und Anpassungsstörungen
  • Dissoziative und somatoforme Störungen und Konversionsneurosen
  • psychotherapeutische Grenzen und systemische Möglichkeiten

Modul 6: Spezielle Psychosomatik und Essstörungen

  • spezielle Psychosomatik
  • Informationen zu Essstörungen
  • Interventions- und Behandlungsmöglichkeiten

Modul 7: Sexualstörung, abnorme Gewohnheiten, Süchte , Suizidalität und Krisenintervention


  • Sexualstörungen
  • Abnorme Gewohnheiten und Störungen der Impulskontrolle
  • Suchtthematiken im Zusammenhang mit illegalen Drogen, Medikamenten und Alkohol
  • Suizidalität und Krisenintervention

Modul 8: Psychopharmaka und Somatotherapien

  • Überblick über Psychopharmaka
  • Übersicht Psychotherapien und Somatotherapien