Adrian Schweizer

Zuerst arbeitete Adrian Schweizer als Rechtsanwalt. Doch er erkannte bald in seiner Tätigkeit, dass Recht in den meisten Fällen Konflikte nicht lösen kann. Es folgte die Weiterbildung zum Mediator an der Harvard Law School und zum Coach bei Robert Dilts an der University of California. Seit Anfang der 1990er Jahre arbeitet er weltweit als Mediator und Coach. Über 1000 Coachings hat er innerhalb der letzten 25 Jahre durchgeführt. Zu seinen Kunden zählen Großindustrielle, Konzerne als auch KMUs, Partnerschaften, Hochschulen und Privatpersonen.

Sowohl auf dem Gebiet der Mediation als auch auf dem Gebiet des Coachings gilt Schweizer als einer der Pioniere im deutschsprachigen Raum. Gemeinsam mit Dr. Reiner Ponschab hat er Grundlagenwerke zum kooperativen Verhandeln und zur Mediation geschrieben. Im Jahre 2019 erscheint ein dreibändiges Standardwerk zu Coaching und Mediation sowie ein weiteres Buch über die wissenschaftliche Verankerung seines Ansatzes (mit Prof. HJ Znoj). Adrian Schweizer lehrt Kommunikation, Coaching und Mediation an der Universität Karlsruhe (K.I.T), der FernUniversität Hagen und der Fachhochschule Luzern. Er ist bekannt für seinen effizienten, auf viel Selbsterfahrung basierenden Unterrichtsstil, der elegant Theorie und Praxis verknüpft.

Prof. Dr. Hansjörg Znoj

Prof. Dr. Hansjörg Znoj hat zuerst eine Lehre als Tiefbauzeichner abgeschlossen, bevor er sich entschieden hat, Abitur zu machen und Psychologie zu studieren. Nach seiner Zeit als Post-Doc in Kalifornien an der UCSF (University of San Franciso, California), wo er wissenschaftlich an Emotionsregulationsprozessen nach kritischen Lebensereignissen gearbeitet hat, bildete er sich nebenbei am Mental Research Institute in Menlo Park (John Weakland, William F. Fry) in Kurzzeittherapie aus. Er hat im Team von Klaus Grawe an der Entwicklung der Allgemeinen Psychotherapie mitgearbeitet. Diese Arbeitsgruppe versuchte die Frage zu beantworten, wie Therapie strukturiert sein muss, damit sie entsprechend wissenschaftlich belastbarer Kriterien wirkt. Seine Spezialgebiete sind u.a. der Umgang mit komplizierter Trauer, Regulationsprozesse und Therapieforschung. Hansjörg Znoj ist Professor für Klinische Psychologie an der Universität Bern und leitet seit 2017 die Abteilung für Gesundheitsmedizin und Verhaltensmedizin im Institut für Psychologie in Bern.

Dr. Till Neunhöffer

Dr. Till Neunhöffer ist Physiker, Master of Mediation und Träger des Schwarzen Gurtes in Aikido. Seine Doktorarbeit behandelt ein Experiment am geografischen Südpol und er verbrachte einen Sommer auf der Amundsen-Scott-Südpolstation in der Antarktis. Er hat viele Jahre Erfahrung in der Abwicklung komplexer IT-Projekte mit Schwerpunkt Prozess-Automatisierung in der Telekommunikations-Industrie. Er hat verschiedene Ausbildungen zu Coaching u.a. bei Gunther Schmidt, Steve Gilligan und Robert Dilts absolviert, ist Dozent am Milton-Erickson-Institut Heidelberg und anerkannter Experte der IAGC. Er lehrt Konfliktmanagement und Mediation an der HS Mainz. Seit mehreren Jahren arbeitet er selbstständig als Executive Coach besonders im komplexen Umfeld und betreut u.a. Professoren einer großen deutschen Universität. Sein Spezialgebiet ist die Verbindung von Coaching-Formaten mit Embodiment-Erkenntnissen aus dem Aikido. Im Moment arbeitet er an einem Buch zu diesem Thema. Dr. Neunhöffer hat bei Adrian Schweizer an der FernUniversität Hagen Mediation studiert und die Ausbildung zum Business Coach durchlaufen. Er kennt somit das ganze Programm aus eigener Erfahrung!

Rainer Wawrzik

Rainer Wawrzik lernte Datenverarbeitungskaufman mit der Spezialisierung auf Grossrechneranlagen. Er arbeitet als Führungskraft und Grossprojektmanager bei der Commerzbank in Frankfurt. Um seine Führungskompetenzen zu erweitern, bildete er sich zum Systemischen Executive Coach weiter (Fernuni Hagen). Weiterbildungen bei Prof. John Grinder (USA) in NLP, Dr. Steve Gilligan (USA) in Trancework, Dr. Gunther Schmidt (Milton Erikson-Institut Heidelberg) in hypnosystemischen Konzepten und Dr. Lucas Derks (Holland) im "Sozialen Panorama". Mit ihm und Adrian Schweizer zusammen schreibt er gerade an einem Buch zur "Mental Space Psychology". Mit Agilität befasst er sich seit Einführung der agilen Organisation und Arbeitsweise in der Commerzbank. Er ist zertifizierter Scrum-Master, begleitete die agile Transformation als Change-Agent, übernahm den Aufbau der Rolle des Release-Train-Engineers und ist aktuell Change-Manager und Personal-Coach für die Weiterentwicklung einer agilen Einheit. Neben seiner angestellten Arbeit wirkt er als freiberuflicher Executive Coach.