Lerninhalte der Ausbildung: zertifizierter Mediator

Modul 1: Grundlagen der Mediation
  • Phasenmodell der Mediation
  • Rolle und Haltung des Mediators
  • Chancen und Grenzen der Mediation im pädagogischen Bereich
  • Konfliktanalyse und Konflikttheorien
  • Eigenes Konfliktverständnis
  • Handwerkzeug der Mediation 1: Aktives Zuhören, Zusammenfassen, Fragetechniken
Modul 2: Konfliktverständnis: Umgang mit Konflikten und Eskalation
  • Typologie von Konflikten, Konflikttiefen und Konfliktanalyse
  • Konflikteskalation, Dynamiken und Stufen, Funktionen von Konflikten
  • Mediationsmodelle (unterschiedliche Ansätze, Modelle sowie Harvard-Konzept)
  • Selbstbehauptung, Wechselbezüglichkeit und Gemeinsamkeiten in der Mediation
  • Ressourcen in Konflikten und deren Nutzung
  • Erkennen von und Umgang mit Emotionen im Mediationsprozess
  • Erfahrung, Reflexion und Umgang mit Allparteilichkeit und Neutralität
  • Verhandlungsführung und -management bei Konflikten: Intuitives Verhandeln, Verhandlung nach dem Harvard Konzept / integrative Verhandlungstechniken, distributive Verhandlungstechniken
  • Fallbeispiele
Modul 3: Die Kunst des Fragens - Anwendung von Fragetechniken
  • Grundlagen der Kommunikation und Kommunikationstechniken: Paraphrasieren, Verbalisieren, Reframing, verbale und nonverbale Kommunikation
  • Grundlagen mediativen Fragens
  • Fragemodell – Wirklichkeits- und Möglichkeitskonstruktionen
  • Fragematrix – Arbeiten mit ressourcenorientierten Hypothesen
  • Zirkuläres Fragen – Arbeiten an Beziehungs- und Konfliktmustern
  • Visualisierungs- und Moderationstechniken
  • Techniken zur Entwicklung und Bewertung von Lösungen (Brainstorming, Mindmapping, weitere Kreativitätstechniken, Risikoanalyse)
  • Fallbeispiele
Modul 4: Recht in der Mediation & Verstehen in der Mediation
  • Rolle des Rechts in der Mediation
  • Rolle des begleitenden Anwalts
  • Mediationsgesetz, Vertrag und Vereinbarung
  • Abgrenzung von zulässiger rechtlicher Information und unzulässiger Rechtsberatung durch den Mediator
  • Sensibilisierung für die rechtliche Relevanz bestimmter Sachverhalte
  • Mitwirkung von Rechtsanwälten, Experten, Gutachtern in der Mediation
  • Rechtliche Besonderheiten der Mitwirkung des Mediators bei der Abschlussvereinbarung
  • Ermöglichen einer rechtlich informierten Entscheidung bei rechtlich relevanten
    Sachverhalten
  • Verstehen - ein in der Mediation nicht immer erstrebenswertes Ideal
  • Begriffserklärung Verständigung
  • Übungen zu Techniken des Verstehens und die Abgrenzung der Techniken im Rahmen des aktiven Zuhörens: Zusammenfassen, Paraphrasieren, Spiegeln, Reframen
  • Interkulturelle Besonderheiten des Verstehens
Modul 5: Praxistransfer
  • Chancen und Grenzen der Co-Mediation
  • Marketing für Mediatoren
  • Einzelgespräche/ Shuttle-Mediation
  • Spezifika verschiedener Anwendungsfelder
  • Supervision, Inter- und Co-Vision in der Praxis
Aufbaumodul: Konfliktberatung im interkulturellen Kontext
  • Besonderheiten im Mediationssetting und Mediationsdesign
  • Kulturspezifisches Konfliktverhalten
  • Unterschiede in den Kommunikationsstilen
  • Shuttle-Mediation
  • Mit Komplexität umgehen: Wechselwirkungen zwischen Rolle, Auftrag, Person und Kultur wahrnehmen lernen
  • Arbeit mit Übersetzern
Aufbaumodul: Mediation im innerbetrieblichen Bereich
  • Pre-Mediation (Vorbereitung innerbetrieblicher Mediation, Einbindung von Mitarbeitern und Schaffung einer Arbeitsgrundlage für den Mediationsprozess)
  • Geschickte Fälle (Auftragsklärung mit dem Initiator der Mediation, Klärung der Rahmenbedingungen für den Mediationsprozess, insb. Ergebnisoffenheit, Freiwilligkeit und Vertraulichkeit)
  • Delegierte im Mediationsprozess (Umgang mit Vertretern in der Mediation, Einbindung der "Vertretenden", zum Beispiel von Mitarbeitern in der jeweiligen Abteilung sowie möglicher weiterer Interessengruppen)
  • Mehrparteienmediation (Umgang mit Großgruppen in der Mediation, zum Beispiel bei Teamkonflikten)
  • Visualisierungs- und Kreativitätstechniken (Grundlagen der Visualierung, einzelne Visualisierungsmethoden und -techniken, Grundlagen der kreativen Lösungsfindung)
  • Mediation in Organisationen (Zusammenhänge von Mediation und Organsisationsentwicklung, systemische Mediation)