Mediationsanfrage
Sie befinden sich hier: Berufsbegleitende Ausbildung    Supervisor

Informationsabend in Leipzig

Standort der Ausbildung

Ansprechpartner

Markus Drößler

Trainer der Ausbildung

PD Dr. habil. Gernot Barth

Gernot Barth habilitierte in der Sozialpädagogik. Seit über zehn Jahren beschäftigt er sich wissenschaftlich und praktisch mit dem Thema Konflikt und arbeitet seitdem als Supervisor, Familienmediator und Wirtschaftsmediator, Trainer und Dozent.

Er ist Direktor der Akademie für Mediation, Soziales und Recht und wissenschaftlicher Leiter der Akademie für öffentliche Verwaltung und Recht der staatlich anerkannten privaten Steinbeis-Hochschule Berlin. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Mediation und Konfliktberatung, Supervision und Fallberatung sowie Kommunikations- und Verhandlungstraining. Er ist zudem Geschäftsführender Vorstand im Deutschen Forum für Mediation DFfM e.V., der Dachorganisation für Mediation in Deutschland und Herausgeber der Fachzeitschrift „Die Wirtschaftsmediation“.

Publikationen (Auswahl):

  • Gernot Barth: ADHS – Modekrankheit oder kulturelles Phänomen? In: Die Wirtschaftsmediation 02/2014.
  • Gernot Barth: Was ist Mediation? In: Die Wirtschaftsmediation 02/2012.
  • Gernot Barth, Heiner Krabbe: Was ist Familienmediation? In: Die Wirtschaftsmediation 02/2012.
  • Gernot Barth, Joachim Henseler (Hg.) Jugendliche in Krisen – Über den pädagogischen Umgang mit Schulverweigerern. Schneider-Hohengehren 2012.

Dipl.-Psych. Heiner Krabbe

Heiner Krabbe ist Dipl. Psychologe und Psychologischer Psychotherapeut mit eigener Praxis seit 1989. Seit 1991 ist er als Familienmediator (BAFM) tätig. Außerdem wirkt er als Ausbilder und Supervisor für Mediation. 1996 gründete er zusammen mit Hannelore Diez das Ausbildungsinstitut Mediationswerkstatt Münster. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Mediation und Konfliktbearbeitung, Supervision, Beratung, Verhandlung, Psychotherapie und Paarberatung. Heiner Krabbe ist Dozent in den Bereichen Mediation und Psychotherapie (u.a. Ausbilder der Kinder-und Jugendpsychotherapeuten, Seminare für Psychotherapieverbände DGVT und BDP).

Publikationen (Auswahl):

  • Sabine Thomsen, Heiner Krabbe: Überlegungen zur Supervision mit Mediatoren. In: Zeitschrift für Konflikt Management (ZKM) 4/2013.
  • Heiner Krabbe: Eltern-Jugendlichen-Mediation. In: Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 55/2006.
  • Heiner Krabbe: Mediation in hocheskalierten Partnerkonflikten/ häusliche Gewalt. In: Mediation und Konfliktmanagement, hg. von Thomas Trenczek, Detlev Berning, Cristina Lenz, Nomos 2013.
  • Heiner Krabbe: Mediation bei hochstrittigen Parteien – geht das? In Die Wirtschaftsmediation 01/2013.

Katrin Apitz

Katrin Apitz ist Heilpraktikerin für Psychotherapie mit eigener Praxis, Systemische Beraterin (DGSF) und gelernte Erzieherin. Seit 1997 ist sie selbstständig in den Bereichen Einzel- und Gruppenarbeit sowie Paarberatung, seit 2004 arbeitet sie als Dozentin. Sie absolvierte Fortbildungen u.a. in der systemischen Paar- und Familientherapie, Psychotherapie und Atem- und Körperarbeit.

Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Supervision und Coaching, Prozessarbeit und Psychotherapie sowie System- und Familienaufstellungen.