Mediationsanfrage
Sie befinden sich hier: Berufsbegleitende Ausbildung    Transaktionsanalytischer Berater

Ausbildung Transaktionsanalytischer Berater DGTA/ Steinbeis (m/w)

Methodisch und wissenschaftlich fundiert auf der Basis der systemischen Transaktionsanalyse, einem humanistisch orientierten und tiefenpsychologisch fundierten Psychologie-Konzept mit erfolgreicher Anwendung in Beratung, Organisationen, Pädagogik und Psychotherapie.

MBerater DGTA

Transaktionsanalytische Beratung ist eine professionelle Tätigkeit innerhalb einer vertraglichen Beziehung. Der Beratungsprozess befähigt Klienten oder Klientensysteme zur Entwicklung von Bewusstheit, Handlungsmöglichkeiten und Fertigkeiten zur Problembewältigung sowie zur persönlichen Entwicklung im Alltag, indem sie deren Stärken und Ressourcen fördert. Das Ziel ist die Erhöhung der Autonomie der Beteiligten im organisatorischen, sozialen, kulturellen und professionellen Kontext.

Die Weiterbildung zum Transaktionsanalytischen Berater (m/w) erfordert von den Weiterbildungskandidaten hohes persönliches und professionelles Engagement. Sie schafft einen Rahmen, in dem die Interessenten die Grundlagen einer theoretischen und praktischen sowie beratungsethischen Kompetenz erwerben.

Die Ausbildung wird in Kooperation zwischen der Akademie für Soziales und Recht der staatlich anerkannten Steinbeis-Hochschule Berlin und der DGTA vom Institut für Kommunikation und Mediation Dr. Barth (IKOME®), und dem cik okay-kolleg® durchgeführt.


Nächster Ausbildungsstart

Zielgruppe

Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Berater, Pädagogen, Psychotherapeuten, Psychologen, Führungskräfte, Manager, Personalentwickler, Rechtliche Betreuer, Juristen, Lehrer, Ärzte, Mitarbeiter der Kinder- und Jugendhilfe sowie anderer Einrichtungen/Institutionen