Als Zugangsvoraussetzung für den Erwerb eines Zertifikates werden ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine abgeschlossene Berufsausbildung und einschlägige Berufserfahrung von mindestens 3 Jahren gefordert.  Bei Abweichungen ist eine Einzelfallprüfung notwendig.

Die Ausbildung wird mit dem Einreichen einer schriftlichen, wissenschaftlichen Hausarbeit (Umfang max. 20 Seiten) und einer Präsentation derselben (20 Minuten) abgeschlossen. Im Anschluss an die Präsentation der Abschlussarbeit folgt ein Gespräch/eine Diskussion in der Gruppe zur tieferen Auseinandersetzung mit den präsentierten Inhalten (30 Minuten). Das Prüfungskolloquium findet im Rahmen des 7. Moduls statt und ist (nach Voranmeldung) öffentlich.

Für den erfolgreichen Abschluss werden folgende Kriterien gefordert:

  • dokumentierte Anwesenheit von mindestens 80% der Ausbildungsstunden
  • Einreichung der wissenschaftlichen Hausarbeit
  • Teilnahme an der Verhandlungssupervision
  • Vorliegen der vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf und die Kopie des höchsten Abschlusses)

Im Erfolgsfall wird die Ausbildung mit der Erteilung eines anerkannten DAS (Diploma of Advanced Studies) "Master Negotiator(m/w/d)" der Steinbeis+Akademie an der Steinbeis-Hochschule abgeschlossen.